cropped-cropped-logo5.png

Dates? Das war das allerletzte Mal!

Aloah!

Dates – ich hab da ernsthaft keine Lust mehr drauf. Vor Allem, weil sich die Männer hinterher jedes Mal einfach aus der Affäre ziehen.

Ich hatte ja in meinem letzten Artikel erwähnt, dass ich letzten Sonntag ein Date hatte. Ich dachte ernsthaft, dieses Mal hab ich was besonderes an Land gezogen. Er war ganz anders, als die anderen Kerle. Ruhig, schüchtern, zurückhaltend. Wir haben uns in einer Facebook-Gruppe kennen gelernt. Er wohnt in der Nachbarstadt, war natürlich wieder einiges jünger als ich (ich kann mit älteren Männern einfach nichts anfangen) und als Date-Partner gar nicht geplant.

Wir hatten schon 4 Monate hin und her geschrieben, einfaches Geplänkel, über das, was wir gerade taten, Haustiere, Lieblingsserien.

Dates
Keine Dates mehr für mich!

 

Klar, mit der Zeit hat man immer mehr von sich preis gegeben und die Gespräche wurden intimer, ohne jemals in die Sexspalte zu rutschen.
Es ging mehr um Erfahrungen, (Ex)-Beziehungen und ja, auch Ghosting. Wie immer war er einer der Typen, die sagen: IIIIICH würde das niemals tun. Und ich glaubte ihm.

Nunja, nach 4 Monaten ging mir auf, dass ich ihn durchaus doch sehr interessant finde und ich mir vorstellen könnte, mit ihm eine Beziehung zu haben. Zumindest wenn es im echten Leben auch stimmt. Also ließ ich durchblicken, dass ich Interesse an einem Date hätte. Es hat noch mal zwei Monate gedauert, bis er es ernst genommen hat und mich endlich fragte.

Das Date

Wir beschlossen, uns im Park zu treffen. Er hat einen Hundewelpen und konnte mit ihm nirgendwo hinein. Zu hause lassen wäre eine Option gewesen, aber eigentlich wollte ich das nicht. Der Hund gehört schließlich zu ihm, ich liebe Hunde und er war so süß *quietsch* Continue reading „Dates? Das war das allerletzte Mal!“

cropped-cropped-logo5.png

Ghosting – oder: wie Andere sich wieder verpissen

Hallo liebe Liebenden,

Ghosting
Ghosting – nur für schwache Charaktere

“Ghosting oder Ignoranz, was ist schlimmer?“ fragte mich eine Freundin letzte Woche.

Spontan entschied ich mich für Ignoranz. Denn beim Ghosting weiß man, woran man ist. Der Andere will nicht mehr. Er hat dafür den für sich einfachsten Weg gewählt. Und bei Ignoranz? Anscheinend will der Andere auch nicht mehr. Aber irgendwie ist es noch ein bißchen offen. Man hat noch Hoffnung, auch wenn man es eigentlich besser weiß.

Ghosting: Was ist das denn?

Continue reading „Ghosting – oder: wie Andere sich wieder verpissen“

cropped-cropped-logo5.png

Wenn Namen zu Charakteren werden

Namen beschreiben ein Verhalten“Namen sind wie Grabsteine: gemacht, um sie zu vergessen“ – ALF

Habt Ihr auch diese eine Freundin, mit der Ihr Eure Männerprobleme am Liebsten besprecht? Bei der Ihr gar nicht darüber nachdenken müsst, ob sie Euren Sarkasmus versteht. Und mit der Ihr eine Art Geheimsprache entwickelt. Der Moment, in dem ein Name eine Schlussmach-Aktion oder einen Charakterzug beschreibt.

“Er ist so Carsten!“ oder “er hat den Florian gemacht“ – eine typische Konversation zwischen mir und Jude 😉 (Jawohl, so heißt eine von Bridgets Freundinnen im Buch, hat sich jetzt irgendwie angeboten)

Wie? Was? Hä?

Continue reading „Wenn Namen zu Charakteren werden“