Dates? Das war das allerletzte Mal!

Aloah!

Dates – ich hab da ernsthaft keine Lust mehr drauf. Vor Allem, weil sich die Männer hinterher jedes Mal einfach aus der Affäre ziehen.

Ich hatte ja in meinem letzten Artikel erwähnt, dass ich letzten Sonntag ein Date hatte. Ich dachte ernsthaft, dieses Mal hab ich was besonderes an Land gezogen. Er war ganz anders, als die anderen Kerle. Ruhig, schüchtern, zurückhaltend. Wir haben uns in einer Facebook-Gruppe kennen gelernt. Er wohnt in der Nachbarstadt, war natürlich wieder einiges jünger als ich (ich kann mit älteren Männern einfach nichts anfangen) und als Date-Partner gar nicht geplant.

Wir hatten schon 4 Monate hin und her geschrieben, einfaches Geplänkel, über das, was wir gerade taten, Haustiere, Lieblingsserien.

Dates
Keine Dates mehr für mich!

 

Klar, mit der Zeit hat man immer mehr von sich preis gegeben und die Gespräche wurden intimer, ohne jemals in die Sexspalte zu rutschen.
Es ging mehr um Erfahrungen, (Ex)-Beziehungen und ja, auch Ghosting. Wie immer war er einer der Typen, die sagen: IIIIICH würde das niemals tun. Und ich glaubte ihm.

Nunja, nach 4 Monaten ging mir auf, dass ich ihn durchaus doch sehr interessant finde und ich mir vorstellen könnte, mit ihm eine Beziehung zu haben. Zumindest wenn es im echten Leben auch stimmt. Also ließ ich durchblicken, dass ich Interesse an einem Date hätte. Es hat noch mal zwei Monate gedauert, bis er es ernst genommen hat und mich endlich fragte.

Das Date

Wir beschlossen, uns im Park zu treffen. Er hat einen Hundewelpen und konnte mit ihm nirgendwo hinein. Zu hause lassen wäre eine Option gewesen, aber eigentlich wollte ich das nicht. Der Hund gehört schließlich zu ihm, ich liebe Hunde und er war so süß *quietsch*

Bei mir oder bei ihm zu hause würde ich mich beim ersten Date niemals treffen. Also blieb nur der Park. Für mich nicht schlimm. Er kam in meine Stadt, ich brachte coffee-to-go mit.

Wir liefen 3,5 Stunden in den Minusgraden herum. Und es war gut. Es gab keine Gesprächspausen und wir haben uns gut verstanden. Ich hatte auch nie den Eindruck, dass er unbedingt nach Hause wollte. Als wir uns verabschiedeten wollte er mir das Geld für den Kaffee geben, was ich aber ablehnte. Er sagte daraufhin, dass er den nächsten Kaffee bezahlen würde. Ich finde, das klingt durchaus positiv – oder nicht? Aber was weiß ich schon, ich kenn mich mit Männern nicht aus.

 

Das Danach

Jeder ging oder fuhr also nach Hause. Später schrieben wir, es war wie immer. Wie waren uns einig, dass wir das Wiederholen wollten.  Das war Sonntag.

Am Montag bekam ich den ganzen Tag keine Antwort, ich schob es aber darauf, dass er den Superbowl geschaut hatte und wahrscheinlich erstmal ausschlief. Abends kam dann eine Nachricht, die das bestätigte.

Den Dienstag hatte ich morgens schon keine Nachricht. Da wusste ich schon, dass sich das Ganze erledigt hatte, nur wieder keine Eier vorhanden waren, um es zu beenden. Aber nein – diesmal mach ich es anders. Ich verhielt mich also den ganzen Dienstag genauso, wie die letzten 6 Monate. Obwohl ich genau wusste, dass es ihn einen Scheiß interessiert, schickte ich Bilder, erzählte, was mir so passiert – einfach so, als wenn nichts gewesen wäre.

Ich erntete den ganzen Tag über 3 ganze Sätze und abends einen Lach-Smilie.

Ist ja auch nicht so, dass man sich dabei einfach gar nicht blöd vorkommt (Achtung! Das was Sarkasmus). Und da ich die Person mit den Eiern bin, hab ich das am nächsten Morgen auch genau so geschrieben:

Da du das Ganze hier im Sande verlaufen lassen willst, machen wie das jetzt auch so 🙂 Allerdings hätte ich dir so eine billige Aktion nicht zugetraut.

Ich erntete natürlich nur Unverständnis. Er hätte dieses Problem und dazu stecke ihm die Superbowl- Nacht noch in den Knochen.

Mein Hinweis, dass ich das durchaus verstehen und akzeptieren kann, wenn man es mir sagt wurde mit… ratet!! Los, bitte!! Genau, mit Ignoranz quittiert.
Ich teilte ihm im gleichen Atemzug noch mit, dass wir über plötzliches verändertes Schreibverhalten ja nun auch ausführlich gesprochen hätten und das Einzige, was bei mir ankommt ist: “Nein Danke, ich möchte doch nicht!“ wenn man nicht mit mir redet.

Es muss ihn so schwer getroffen haben, dass er bis heute, eine Woche später, kein einziges geschriebenes Wort heraus brachte.
Der arme Mann… ich meine, Männchen….

Ernsthaft, Ihr kotzt mich an! Ich bin jetzt wirklich raus aus dieser Dates – Sache.

Wie waren eure letzten Dates?

Love,
bridget

PS: Hier könnt Ihr was über Ghosting und Ignoranz lesen.

One thought on “Dates? Das war das allerletzte Mal!

Kommentar verfassen